Freitag, 16. Dezember 2011

Bis das Blut gefriert...

Draußen tobt der Sturm und mir ist irgendwie ein wenig nach gruseln.
Auch wenn man sich jetzt normalerweise eingekuschelt ein Weihnachtsmärchen anschauen sollte, habe ich mich für meinen Lieblingsklassiker "The Innocents" und dem allseits bekannten Horrorfilm "The Haunting" entschieden. Beide aus den frühen 60er Jahren und in schwarzweiß gedreht,  sind sie gelungenen Verfilmungen der Novelle "The Turn of the Screw", welche 1898 von Henry James herausgegeben wurde, sowie dem 1959 erschienenen "The Haunting of Hill House" von Shirley Jackson. Zweites kennt sicher manch einer noch von dem Remake "Das Geisterschloss" mit Catherine Zeta-Jones und Liam Neeson, das 1999 in die Kinos kam.
Deborah Kerr in "The Innocents"

Ganz ohne Liter von Kunstblut und visuelle Effekte lassen sie mir kalte Schauer über den Rücken laufen und schaffen eine ganz besondere, schaurig schöne Atmosphäre.  Die Kostüme, die Musik in alter und rauschender Qualität  und die herrlichen Kulissen im Stil der hübschen und zugleich angsteinflößenden englischen Landschlösschen. Zu meiner Stimmung passt es gerade wunderbar, besonders, wenn der Wind draußen pfeift und die Fensterläden klappern. Vielleicht komme ich ja morgen beim Marmelade kochen wieder in Weihnachtslaune!

Kommentare:

  1. Die Originale kenne ich leider nicht,
    aber "Das Geisterschloss" hat mir auch schlaflose Nächte beschert :)
    Liebe Grüße und eine schöne Weihnachtszeit!

    AntwortenLöschen
  2. Ich mag keine Horrorfilme

    http://mio-amenita.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  3. Sehr süßer Blog! :)
    Total die Inspiration bekommt man hier. ♥
    Es grüßt dich deine neue Leserin!

    ______________________________
    www.CHRISTINAKEY.blogspot.com
    ______________________________

    Es findet gerade ein Gewinnspiel auf meinem Blog statt! Ihr könnte eine Tasche selbst designen! MITMACHEN LOHNT SICH! :)

    AntwortenLöschen