Sonntag, 7. August 2011

Für langweilige Regentage

Eigentlich wollte ich heute ja auf den Flohmarkt um meinen- seit gefühlten 1000 Jahren ersten- freien Samstag sinnvoll zu gestalten. Nur leider versank der Plan in dem- seit ebenfalls gefühlten 1000 Jahren- schlimmsten Regenguss.
Weil ich jetzt aber unbedingt was tolles neues haben wollte und mir zudem enorm langweilig war, suchte ich mir was zum basteln und bin mit diesen zuckersüßen Origami-Blümchenspangen zumindest ein bisschen glücklicher.


Und so geht das...


Das Beste ist, dass man eigentlich fast alles zu hause hat. Das ist, wie heute, vorallem bei Spontanunwetter sehr gut.


Man braucht flüssigen Kleber, Papier, Haarspangen und wenn man findet, noch Perlen.
Noch schöner ist natürlich Origamipapier aus dem Bastelladen, aber das hat man ja meistens nicht zu hause..


Dann kommt das Gefalte..


Quer in der Mitte falten..

     
    Danach die Ecken oben und unten zu der in der Mitte falten..


Und diese dann nach außen falten..


 Den nächsten Schritt kann ich garnicht so genau erklären...
Irgendwie die Kante auffalten, dass sie etwas trichterartig aussieht und dann platt drücken. 
                                    


Dann knickt man die kleinen Eckchen an diesen Seitenlaschen noch runter..


 Und faltet diese auch zusammen


Wenn man die kleinen Flächen links und rechts zusammen legt, hat man im Grunde das erste Blütenblatt..


Dann natürlich schön kleben..


Das alles dann 5 mal und das dann zusammenkleben. 
Und vergesst die Haarspangen dazwischen nicht..


Solltet ihr eine Perle haben, komm die in die Mitte..


        Und das wars dann auch schon..









Kommentare:

  1. Eine sehr schöne Idee und das Ergebnis sieht super aus! ;)

    AntwortenLöschen
  2. Wow, echt wunderschön! Muss ich gleich ausprobieren! Ich hab grad Ferien und mir ist auch enorm langweilig.

    Viiiele Liebe Grüße
    Vani von http://vani-fashion-style.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  3. das sieht so mega schön aus! :)

    AntwortenLöschen